Ladestation für E-Car

09/01/2019

E-Autos gelten als Transportmittel der Zukunft – das aus verschiedenen Gründen: Sie belasten die Luft bei der Fahrt nicht mit Abgasen und können nachhaltig betankt werden. Letzteres gelingt besonders gut mit einer eigenen Ladestation. Wenn diese mit Solarstrom betrieben wird, ist der Tankvorgang zugleich umweltfreundlich und kostengünstig. Die MBRsolar bietet dafür verschiedene Lösungen an.

Vorteile einer eigenen Ladestation für E-Autos

Die Tankstelle der Zukunft hat keine Zapfpistole, sondern eine Steckdose. Der Grund: Elektroautos, die zukünftig vermehrt auf den Strassen unterwegs sein sollen, werden mit Strom betankt. Wenn die Mehrheit der Autofahrer tatsächlich auf emissionsfreies Fahren umsteigen soll, stellt das jedoch hohe Ansprüche an die Infrastruktur.

Besitzer von E-Autos sind deshalb gut beraten, eine eigene Ladestation zu installieren. So ist gewährleistet, jederzeit tanken zu können. Hinzu kommt, dass die reguläre Aufladung an einer heimischen Säule im Gegensatz zur Schnellladung an öffentlichen Steckdosen als besonders batterieschonend gilt. Allerdings wird dafür vergleichsweise viel Strom benötigt, der teuer sein kann. Die Kombination aus Solartechnik und eigener Ladestation löst das Problem.

Kombination aus Ladestation und Solaranlage

Bei einer kombinierten Solar Ladestation wird der Strom zum Tanken direkt auf dem Dach erzeugt. Zu diesem Zweck ist zum Beispiel die Montage von PV-Modulen auf dem Carport möglich. Die MBRsolar bietet hierfür passende Lösungen an.

Dieses System hat mehrere interessante Vorteile für Besitzer von E-Autos. Ganz offensichtlich ist der Preisaspekt: Nach der Installation der Anlage fallen nahezu keine Kosten an. Im Gegensatz zum Bezug teuren Stroms aus dem Netz wird das Auto im Prinzip ohne laufende Kosten geladen.

Ebenfalls sehr attraktiv ist die Nachhaltigkeit: Während Strom aus der Steckdose auch aus einem konventionellen Kraftwerk stammen kann, ist der Solarstrom vom eigenen Dach ganz sicher umweltschonend. Somit haben Fahrer von Elektroautos die beruhigende Sicherheit, für eine Fahrt tatsächlich keine Abgase auszustossen.

Besonders praktisch: Zwischenspeicher für Solarstrom

Einziges Manko einer Solar-Ladeanlage ist, dass sie zunächst auf die Sonnenstunden beschränkt ist. Aus diesem Grund empfiehlt die MBRsolar, die Technik um einen Stromspeicher zu erweitern.

Sie hat die Aufgabe, tagsüber produzierten Solarstrom zu speichern, bis ein Auto an die Steckdose angeschlossen wird. So ist es zum Beispiel möglich, das E-Car ganz bequem über Nacht mit eigenem, umweltfreundlichem Solarstrom zu betanken.

Installation nach Bedarf durch die MBRsolar

Wie die PV-Anlage mit Ladestation für E-Autos dimensioniert sein sollte, hängt von verschiedenen Faktoren ab. So sind neben den baulichen Gegebenheiten (Dachfläche des Carports, Hauses etc.) auch die Ansprüche der Betreiber relevant: Wie oft soll das Auto geladen werden? Wie viele Nutzer leben im Haushalt? Die MBRsolar erörtert diese und weitere Fragen gerne im Vorfeld einer Installation. Ist die passende Anlage konzipiert, sind wir Ihr Partner von der Planung bis zur Montage bei Ihnen vor Ort.