18. Dezember 2020

Andreas Eggenberger feiert 10 Jahre MBRsolar

Andreas Eggenberger hat im 2010 bei uns in in der Montage gestartet und setzt sein Know-how heute als Projektleiter Planung / AVOR ein. Was ihn bei der MBRsolar begeistert und warum er demnächste aus seinem gewohnten Schlafrhytmus kommt, lesen Sie hier in seinem Jubiläumsinterview. 

MBRsolar: Was hat dich damals dazu bewegt, dich bei uns zu bewerben?

Andreas Eggenberger (AE): Ich wollte etwas Neues und etwas anderes machen als bisher. Von einem Kollegen habe ich das Inserat von MBRsolar gesehen, indem sie einen Montagemitarbeiter suchten. Daraufhin habe ich mich beworben und die Stelle erhalten. 

MBRsolar: Was motiviert dich, bis heute noch bei uns zu sein?

AE: Am meisten motiviert mich das Team, die Vielfältigkeit und die Freiheit. Ich lerne immer wieder etwas Neues dazu, was die Arbeit spannend macht. Persönlich hatte ich die Gelegenheit, zum Montageleiter aufzusteigen. Vorher war ich der reine Handwerker, nun habe ich viele PC-Kenntnisse erworben und komme mit der digitalen Welt gut zurecht. Das 10 Finger-System konnte ich aber schon vorher (Lacht). Ich habe mir auch Menschenkenntnisse angeeignet.

MBRsolar: Was schätzt du am Unternehmen MBRsolar?

AE: In erster Linie schätzte ich die kollegialen Umgangsformen der Vorgesetzten. Man kann mit ihnen reden und sie haben ein offenes Ohr. Allgemein habe ich Freude am ganzen Team. Die Zusammenarbeit untereinander ist sehr angenehm. Weiter schätzte ich, dass ich viele Freiheiten und das nötige Vertrauen dazu erhalte.

MBRsolar: Wie erklärst du deiner Familie und Freunden was du in deinem Job machst?

AE: Ich organisiere die Baustellen so, dass sie in der Umsetzung funktionieren. Ich sorge dafür, dass vom Material über die Materialberechnungen bis hin zum Gerüst etc. alles zur Umsetzung bereit ist. Zudem unterstütze ich Fabian Storchenegger bei Projektumsetzungen.

MBRsolar: Was ist dein nächstes Projekt?

AE: Unser 3. Kind, das wir jeden Moment erwarten.

MBRsolar: Was ist dein Ausgleich zum Berufsalltag?

AE: Mein kleiner Landwirtschaftsbetrieb ohne Natelempfang. Wir sind abgeschnitten von der Gesellschaft und geniessen die Ruhe ohne Telefon, Email etc.

MBRsolar: Was darf in deinem Kühlschrank niemals fehlen?

AE: Milchschnitte.

MBRsolar: Wenn du drei Wünsche frei hättest, welche wären das?

AE: Gesundheit für die ganze Familie, Glück in Haus und Hof, Audi RS.

MBRsolar: Vielen Dank lieber Andreas für dieses unterhaltsame Gespräch. Wir möchten dir an dieser Stelle nochmals zu deinem 10-jährigen Jubiläum gratulieren und uns herzlich für deinen Einsatz und deine Treue bedanken. Wir hoffen du bleibst unserem Team noch lange erhalten.